Think Tank Follow-Up „Kooperationen in Spannungsfeldern“: Erfolgsfaktoren für Netzwerke

Im Anschluss an die Think Tanks „Kooperationen“ der Stiftung Innovation in der Hochschullehre im vergangenen Jahr hat sich eine Gruppe zusammengefunden, die über das Thema weiter nachdenken möchte. In offener Runde reflektieren wir unser Agieren in Netzwerken, tauschen uns über Herausforderungen aus und lernen Good Practices kennen. Gemeinsam diskutieren wir wissenschaftliche Erkenntnisse zu Kooperationen und schlagen die Brücke zu Umsetzungen in der Praxis.

Wir möchten alle Interessierten ganz herzlich einladen zum nächsten „Think Tank Follow-Up: Kooperationen in Spannungsfeldern“. Als Impulsgeber konnten wir Prof. Dr. Philipp Pohlenz gewinnen, Inhaber der Professur für Hochschulforschung und Professionalisierung der akademischen Lehre an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Als Leiter des Verbundprojekts NetKoop forscht er zu den Gelingensbedingungen von Hochschulverbünden. In seinem Input gibt er einen Werkstattbericht, wie im NetKoop-Projekt Kooperationen gefasst werden und welche Rolle sie für die Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre spielen können.

Der Austausch im „Think Tank Follow-Up: Kooperationen in Spannungsfeldern“ findet statt am Freitag, den 13.05.2022, 14:00 – 15:30 Uhr, via Zoom: https://uni-potsdam.zoom.us/j/61941933254 (Meeting-ID: 619 4193 3254, Kenncode: 10203040).

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir freuen uns über eine Weiterleitung der Einladung an weitere Interessierte und über eine rege Mitwirkung mit vielfältigen Perspektiven!

Kategorien:
Termin